Golf von seiner
schönsten Seite

Golf und Natur

Der Golfclub Wörthsee ist stolz, das Zertifikat Golf und Natur bei der Rezertifizierung im April 2021 zum fünften Mal in Gold erhalten zu haben. Das Bemühen um einen guten Umgang mit der anvertrauten Natur und die stetige Verbesserung der betrieblichen Abläufe sind damit von unabhängiger Stelle anerkannt worden. Dr. Gunther Hardt, Auditor vom Deutschen Golfverband, hat alle geforderten Maßnahmen im Sinne von Ökologie und Naturschutz aufs gründlichste überprüft und festgestellt: „Auf dem Golfplatz Wörthsee wird vorbildlich gearbeitet. Hier zeigt sich wieder, dass auf Golfplätzen Hervorragendes für den Natur‐ und Artenschutz geleistet wird.“ Golf und Natur ist ein Umweltprogramm der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen in Zusammenarbeit mit dem Greenkeeper-Verband, dem Golf Management Verband Deutschland und dem Bundesamt für Naturschutz. Es hat zum Ziel, den Golfbetrieb mit all seinen Bereichen und eine beständige Optimierung zu erreichen.

Dies umfasst die Bereiche:

•    Natur und Landschaft
•    Pflege und Spielbetrieb
•    Arbeitssicherheit und Umweltmanagement
•    Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur

Seit Anfang 2008 nimmt der Golfclub Wörthsee an dem Programm Golf und Natur des DGV teil. 
Auf dem Gelände des Golfclubs stehen Golf und Natur im Einklang, eine ansprechende Landschaft bietet Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere und ist gleichzeitig ein stadtnahes Erholungsgebiet für Golfspieler, Spaziergänger und im Winter sogar für Langläufer.

Kurzbeschreibung zu "Golf & Natur"

Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Kreisgruppe Starnberg

Seit dem Jahr 2011 gibt es eine Kooperation zwischen dem Golfclub Wörthsee und dem Landesbund für Vogelschutz (LBV), Kreisgruppe Starnberg im Rahmen des Programms „GOLF&NATUR“.
 

In dieser Zeit haben die unterschiedlichsten Aktionen stattgefunden – z.B. der Bau eines Hirschkäfermeilers, eine ornithologische Bestandsaufnahme, Arbeiten in der Landschaftspflege, ornithologische Exkursionen auf dem Golfplatzgelände, Nisthilfen für Turm-falken und vieles mehr.
 

Der LBV Starnberg freut sich über die vielfältigen Aktivitäten des GC Wörthsee im Rahmen des Programms „GOLF&NATUR“. So ist es gelungen, den Golfplatz zu einer Insel der Biodiversität in unserer ausgeräumten und ver bauten Landschaft zu gestalten. Die mit ein heimischem Saatgut angelegten großen Blumenwiesen sind nicht nur eine Augenweide für die Golfer, sondern auch wichtiger Lebensraum für Pflanzen und Insekten. Die Vielzahl an unterschiedlich großen Gewässern bietet nicht nur Lebensraum für Wasservögel und Libellen, sondern ist auch Laichgewässer für vom Aussterben bedrohte Amphibienarten wie Springfrosch, Laubfrosch und Kammmolch.
 

Eine besonders wichtige Aktivität des GCW sieht der LBV in Schutz und Erhalt des direkt angrenzenden europäischen Schutzgebietes (FFH-Gebietes) „ Schluifelder Moos“. Dazu sind alle Anstrengungen erwünscht, den Wasserhaushalt dieses äußerst seltenen Moorgebiets zu erhalten und seinen Wasserzufluss nährstoffarm zu halten. Erfolgsfaktoren für die Entwicklung der Biodiversität auf dem Golfplatz sind unter anderem die Unterstützung des Programms „GOLF&NATUR“ durch den Vorstand und die sachgerechte und engagierte Arbeit des Greenkeeping-Teams. Ich möchte Peter Weissmüller, der als Beirat „Golf und Natur“ vorangetrieben hat und vor allem Hans Ruhdorfer als Head-Greenkeeper für die langjährige und nachhaltige Arbeit bei „GOLF&NATUR“ ganz herzlich danken.
 

Die Kreisgruppe Starnberg des Landesbunds für Vogelschutz ist gerne bereit, die angenehme und erfolgreiche Kooperation mit dem GC Wörthsee fortzusetzen.