Golf von seiner
schönsten Seite

Allgemeine Spielordnung des Golfclub Wörthsee e. V

Der wahre Geist des Golfspiels
Das Spiel beruht auf dem ehrlichen Bemühen jedes einzelnen Spielers, Rücksicht auf andere Spieler zu nehmen und nach den Regeln zu spielen. Alle Spie-ler sollten sich diszipliniert verhalten und jederzeit Höflichkeit und Sportsgeist erkennen lassen, gleichgültig, wie ehrgeizig sie sein mögen. „ (spirit of the game)“.


Rücksichtnahme, Höflichkeit
Lassen Sie Höflichkeit walten und nehmen Sie Rücksicht auf andere Spieler, in dem Sie alles vermeiden, was ihre Mitspieler beim Spiel stören könnte. Jeder Spieler soll die Möglichkeit haben, entsprechend seiner Spielstärke „sein“ Spiel zu spielen. Wenn Sie in einer Spielgruppe der deutlich bessere/beste Spieler sind, dann akzeptieren Sie bitte, dass schwächere Spieler nicht so schnell spielen können, wie Sie selbst. Ihre Flightpartner werden es Ihnen danken, wenn Sie nicht durch sichtbare Ungeduld, Druck auf sie ausüben. Sollten Sie hingegen in einer Paarung oder Spielgruppe der erkennbar schlechtere Spieler sein, beschleunigen Sie bitte Ihr Spiel so gut es eben geht. 
Golf ist ein Spiel in und mit der Natur, der Platz ist dabei der wertvollste Besitz jeder Golfanlage. Bitte helfen Sie durch rücksichtsvolles Verhalten dabei mit, ihn zu schonen und zu erhalten. 

Golf soll allen Freude machen!
Ein reibungsloser Spielablauf ist im Interesse aller Golfer. Um diesen zu gewährleisten muss sich jeder Golfer gemäß der in den Golfregeln enthaltenen Etikette, den offiziellen Golfregeln und Ordnungen des DGV und des Golfclub Wörthsee e. V. verhalten. Damit Mitglieder, wie Gäste, gleichermaßen Spaß haben können, folgen hier die wichtigsten Verhaltensmaßnahmen, die es zu beachten gilt:


1    Spielberechtigung

1.1    Mitglieder

Die Berechtigung zum Spielen auf dem 18-Loch-Platz und dem 6-Loch Kurzplatz setzt bei Mitgliedern die Platzerlaubnis voraus. 

1.2    Gäste

Gäste müssen darüber hinaus die Mitgliedschaft in einem vom DGV anerkannten in- oder ausländischen Golfclub und eine EGA-Vorgabe von mindestens -36 vorweisen können. Die Mitgliedschaft ist durch die Vorlage des Clubausweises nachzuweisen. In Begleitung eines Clubmitglieds ist auch ein Gast mit einer nachgewiesenen EGA-Vorgabe -54 spielberechtigt. 
An Wochenenden und Feiertagen können Gäste nur in Begleitung von Mitgliedern spielen. 
Von Montag bis Freitag, bitten wir alle Gäste und Gästegruppen sich vorher telefonisch anzumelden.

1.3    Greenfeekarte / Clubanhänger

Bitte führen Sie die Greenfee-Karte bzw. den Clubanhänger des GCW deutlich sichtbar an Ihrem Golfbag mit. Das erleichtert unseren Marshalls die Kontrolle erheblich. Unsere Platzaufsicht ist berechtigt, auf dem gesamten Platz und den Übungseinrichtungen von Spielern den jeweiligen Spielberechtigungsnachweis zu verlangen. 

1.4    Platzsperre

An Wettspieltagen ist der Platz vor und während des Wettspiels gemäß den bekannt gegebenen Sperrzeiten gesperrt. 
Die Sperrzeiten werden an den Informationstafeln und auf der GCW-Website veröffentlicht. Ist der Platz aus technischen oder wetterbedingten Gründen gesperrt oder nur teilweise bespielbar, ist jegliches Spielen auf den gesperrten Teilen des Platzes untersagt.

 

2    Verhalten auf dem Platz, Golf-Etikette

2.1    Ausrüstung, Bekleidung, Golfschuhe

•    Jeder Spieler muss seine eigene Ausrüstung mitführen, die gemeinsame Nutzung einer Golftasche ist aus spieltechnischen Gründen nicht erlaubt. Ausnahme Regel 22
•    Beachten Sie bitte auch die speziellen Verhaltensvorschriften für Spieler bei Wettspielen, in unseren Platzregeln. 

2.2    Bekleidung, Golfschuhe

Es wird Wert auf angemessene Kleidung auf dem Golfgelände und im Clubhaus gelegt.

•    Es ist nicht gestattet, mit T-Shirt´s, Blue-Jeans oder in kurzen Shorts (Ausnahme: Bermudas) sowie in Shirts mit Spaghettiträgern zu spielen. Jogging-Anzüge verbieten sich von selbst.
•    Metallspikes sind auf dem Golfplatz und im Clubhaus verboten.

2.3    Platzschonende Maßnahmen / Golfetikette

•    Probeschwünge auf den Abschlägen sind nicht zulässig. Luftschwünge zur „Lockerung“ und zum „Aufwärmen“ sind nur in Spielrichtung gestattet und nie in Richtung eines Spielers.
•    Alle Beschädigungen der Grüns, insbesondere Pitchmarken sind sorgfältig auszubessern. Das gilt unabhängig davon, von wem die Beschädigungen verursacht worden sind. Jeder Spieler hat bitte eine Pitchgabel in seiner Ausrüstung mitzuführen. Spieler sollen dafür Sorge tragen, dass das Grün nicht beschädigt wird.
•    Setzen Sie herausgeschlagene Rasenstücke (Divots) wieder ein und treten Sie diese fest (Ausnahme: Auf Abschlagflächen).
•    Bitte ebnen Sie Bunkerspuren ein, auch wenn es nicht Ihre eigenen sind.
•    Auf unserem Golfplatz möchten wir Sie bitten die bereitgestellten Rechen in Spielrichtung und vollständig im Bunker abgzulegen.
•    Sollte Ihr Ball in einer Privatrunde auf einer Abschlagfläche zum Liegen kommen, dann spielen Sie ihn bitte dort nicht weiter, sondern dropen ihn straffrei und regelkonform außerhalb der Abschlagfläche. Im Wettspiel gilt das selbstredend nicht.
•    Bitte verändern Sie keine Platzmarkierungen und setzen Sie Markierungen wieder an Ort und Stelle, wenn Sie sie für Ihren Schlag zeitweilig entfernen mussten.
•    Schonen Sie Neuanpflanzungen und Neueinsaaten (blau oder weiß markiert)

2.4    Trolleys und Golf-Carts

•    Bitte parken Sie Ihren Trolley nicht auf den Abschlagflächen.
•    Trolleys dürfen nicht im Vorgrünbereich und sollten grundsätzlich immer in Richtung des nächsten Abschlags abgestellt werden. Ebenfalls dürfen Trol-leys grundsätzlich nicht über Abschläge, zwischen Bunker und Vorgrüns, Vorgrüns sowie über Grüns gefahren werden. 
•    Außerhalb von Wettspielen ist die Benutzung von Golf-Carts erlaubt, soweit es die Wetter- und Platzverhältnisse zulassen. Auch für Golf-Carts gelten die Etiketten- und Regelbestimmungen wie bei den Trolleys.
•    Bei ungünstigem Wetter behält sich der GCW vor, Golf-Carts und ggf. auch Trolleys nicht zuzulassen.

2.5    Mobiltelefone

•    Mobiltelefone sind auf dem Platz erlaubt. Es wird jedoch erwartet, dass diese ohne Störung des Spielbetriebs eingesetzt werden.

2.6    Umwelt

•    Bitte werfen Sie kein Papier oder sonstige Abfälle auf Spielbahnen oder in die Umgebung. Dafür haben wir ausreichend Behälter vorgesehen, an jedem Abschlag mindestens einen.
•    Wenn Sie Raucher sind, sind Sie es sicher gewohnt, Ihre Asche und Zigaretten- oder Zigarrenreste in selbst mitgebrachten Behältern zu entsorgen.

 

3    Verhalten auf den Übungseinrichtungen

•    Die Gebote gegenseitiger Rücksichtnahme und Schonung des Platzes aus der Golfetikette gelten auch auf der Driving Range.
•    Auf dem Putting-Grün vor dem Clubhaus dürfen nur Putts geübt werden. 
•    Auf dem Putting-Grün vor dem Forum und auf der Nordseite der Driving-Range dürfen Putts und flache Annäherungsschläge geübt werden. Für hohe Annäherungsschläge stehen das Pitching-Grün auf der Nordseite sowie die beiden Pitching-Grüns vor dem Forum zur Verfügung. 
•    Driving-Range-Bälle dürfen unter keinen Umständen auf dem Platz benutzt werden. Das Spielen mit Driving-Range-Bällen auf den Spielbahnen führt zu unverzüglichem Spielverbot und wird mit einer Platzsperre von mindestens einem Monat geahndet.
•    Driving Range Bälle sind für den reibungslosen Betrieb erforderlich. Sie sind Eigentum des GCW und müssen im Bereich unserer Übungseinrichtungen belassen werden. Auf den Putting- und Pitching-Grüns dürfen Sie Driving-Range-Bälle verwenden. Bitte sammeln Sie nach dem Üben in diesen Berei-chen alle von Ihnen gespielten Bälle wieder in die bereitgestellten Ballkörbe ein.

 

4    Sicherheit

Beachten Sie in allen Phasen Ihres Spiels, dass durch Ihren geschlagenen Ball Dritte nicht gefährdet werden. Insbesondere bitten wir Sie vor jedem Schlag an den Spielbahnen 1, 4, 5, 6 und 9 zu prüfen, dass die Straße frei und niemand gefährdet ist.
Auf unserem Golfplatz gibt es mehrere Hütten als Schutz gegen Unwetter): Zwischen den Abschlägen der Bahnen 3 und 18, zwischen Grün 5 und Abschlag 6, beim Abschlag 11 und zwischen Grün 16 und Abschlag 17.

Bitte machen Sie sich vor Antritt und während der Runde ein Bild der Lage, damit Sie und Ihre Mitspieler bei Unwettergefahr rasch Schutz zu finden.
Beachten Sie auch die gesonderten Hinweise zu „Golf und Gewitter?“ im Clubhaus, im Forum und auf unserer Website.

 

5    Platzpflegearbeiten

•    Wir bitten Sie um etwas Geduld, wenn Sie auf Mitarbeiter mit Pflegemaschinen treffen. Bitte spielen Sie erst dann weiter, wenn Sie von den Mitarbeitern ein entsprechendes Signal erhalten haben oder diese durch Ihren nächsten Schlag in keinem Fall gefährdet werden können. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend geschult und werden Ihnen so schnell als sinnvoll möglich die Gelegenheit geben, Ihr Spiel fortzusetzen.
•    Denken Sie bitte immer daran, dass alle Pflegemaßnahmen der Erhaltung unseres Golfplatzes dienen und dass es nicht die Absicht unserer Greenkeeper ist, Sie aufzuhalten oder gar Ihr Spiel zu stören. 
•    Aktuelle Hinweise zu besonderen Pflegemaßnahmen finden Sie auf unserer Website und an den Informations-Bildschirmen.
•    Allgemein ist jeden Freitag ein Pflegefenster eingerichtet, um den Platz fürs Wochenende vorzubereiten. Hierfür gilt: 
o    Zwischen 10:00 Uhr und 11:30 Uhr darf weder an der Spielbahn 1 noch auf irgendeiner anderen Spielbahn eine Runde begonnen werden. Das bedeutet konkret, dass die letzte Spielgruppe auf Spielbahn 1 um 09:50 abschlagen darf.
o    Vor 10:00 Uhr begonnene Runden können zu Ende gespielt werden, wobei besonders auf zügige Spielweise zu achten ist, damit die Pflegear-beiten nicht behindert werden. 
o    Der Beginn des Pflegefensters wird in der Regel zusätzlich durch das Aufstellen einer Sperrtafel an Abschlag 1 angezeigt. Das Pflegefenster ist jedoch auch dann ausnahmslos einzuhalten, wenn die Sperrtafel nicht aufgestellt ist.


6    Vorrechte auf dem Platz

Im Golfclub Wörthsee und laut den offiziellen Golfregeln gilt immer (also sowohl in Privatrunden als auch bei Wettspielen), dass eine schnellere Spielergruppe das Recht zum Durchspielen hat.
•    Bitte lassen Sie als langsamere Spielergruppe, die schnellere Spielergruppe hinter sich, durchspielen, sobald Sie mehr als eine ganze Spielbahn vor sich frei haben.
•    Als Einzelspieler haben Sie allerdings kein Durchspielrecht. Sollten Sie sich von Flights mit mehreren Spielern gebremst fühlen, schließen sich bitte einer anderen Spielergruppe vor oder hinten Ihnen an. Unsere Marshalls werden Ihnen gern entsprechende Hinweise geben!
•    Unsere Marshalls dürfen und werden eine langsame Gruppe auffordern, Durchspielen zu lassen. Sollte auch danach der flüssige Betrieb auf dem Platz leiden, wird die zu langsame Gruppe aufgeteilt oder ihr das Spielrecht für den Tag entzogen. 
•    Die Teilnehmer an unserem Jahreslochwettspiel führen ein rotes Fähnchen an ihrem Bag mit; bitte lassen Sie diese 2er-Flights unaufgefordert durchspielen, wenn sie hinter Ihnen aufgeschlossen haben.
•    Platzpflegemaschinen haben grundsätzlich Vorrang. 
•    Die Tatsache, dass Sie ein Golfcart benutzen, berechtigt Sie nicht automatisch zum Durchspielen bei der Vordergruppe.

 

7    Einspielen bzw. Abkürzen der Runde

Grundsätzlich sollen Runden auf unserem 18-Loch-Platz an Spielbahn 1 begonnen und über die volle Distanz gespielt werden. Ergänzend gelten jedoch folgende Regeln:
•    Wenn Sie ausnahmsweise auf unserem Platz an einer anderen Spielbahn als der 1 beginnen wollen, müssen Sie sich das vom diensthabenden Marshall ausdrücklich genehmigen lassen. Ist kein Marshall anwesend, erteilt Ihnen ggf. das Sekretariat die entsprechende Erlaubnis. Ist kein Marshall anwesend UND das Sekretariat geschlossen, müssen Sie selbst sicherstellen, dass der nächstfolgende Flight auf der vollen Runde noch mindestens zwei Spielbah-nen weit entfernt ist. Verstöße gegen diese Regel haben in aller Regel den Entzug der Spielberechtigung für den Tag zur Folge.
•    Jede Spielgruppe über die volle Runde hat Vortritt gegenüber Spielern, die über eine verkürzte Runde spielen und darf überholen. 
•    Wenn Sie als Spieler oder Spielgruppe auf der laufenden Runde einzelne oder mehrere Spielbahnen auslassen möchten (z.B. die Bahnen 7 und 8 oder die Bahnen 16 und 17), müssen Sie sicherstellen, dass Sie im Anschluss die nachfolgenden Spielgruppen, die die volle Runde spielen, in ihrem Spiel-fluss nicht behindern. Sollte also nach dem Abkürzen eine folgende Spielergruppe auf Sie aufschließen, müssen Sie sie unaufgefordert und sofort durchspielen lassen.
Sollten Sie unbedingt abkürzen wollen, dann vergewissern Sie sich immer, dass Sie niemanden gefährden. Achten Sie in Ihrem eigenen Interesse aber auch darauf, dass Sie selbst nicht in Gefahr geraten, weil die Spieler der laufenden Runde nicht bemerkt haben, dass vor ihnen plötzlich jemand eingespielt hat.

 

8    Empfohlene Spielzeiten für eine 18-Loch-Runde

8.1    Wettspiele

Bei Wettspielen gelten nachfolgende Richtwerte für die Spielgeschwindigkeit: 
Flights der 1. Startstunde    4 Std.
Flights der 2. Startstunde    4 Std. 15 Min.
Flights der 3. Startstunde    4 Std. 30 Min.
Flights der 4. Startstunde    4 Std. 45 Min.
Flights der 5. Startstunde    5 Std.

Bei zu langsamem Spiel in Wettspielen gilt Regel 5.6 (unangemessen Verzögerung; zügiges Spiel.) 
Hat eine Spielergruppe nach Auffassung der Spielleitung den Anschluss an die vorangehende Spielergruppe verloren oder hat sie, falls Richtzeiten zum Spielen eines oder mehrerer Löcher vorgegeben sind, mehr Zeit als die Richtzeit benötigt, wird die Spielergruppe ermahnt. Wird danach keine Verbesserung des Spieltempos festgestellt, wird der Spielergruppe mitgeteilt, dass ab sofort für jeden einzelnen Spieler eine Zeitnahme durchgeführt wird. Überschreitet der erste Spieler die Zeit von 50 Sekunden und die folgenden Spieler die Zeit von 40 Sekunden für die Ausführung des Schlages, so wird dies als Verstoß gegen Regel 5.6 angesehen.

8.2    Privatrunden

Um allen Golfspielern auf der Runde ein ungehindertes Spiel zu ermöglichen, bitten wir um zügiges Spielen. Richtzeit für 4er-Flights ca. 4 1/2 Stunden.

Bitte denken Sie daran, „Ready Golf“ (spielen statt warten) ist Bestandteil der offiziellen Golfregeln.

 

9    Startzeiten und Platzbelegungssystem

9.1    Allgemeine Festlegungen

•    Alle Startzeiten zwischen 07:00 Uhr und 19:00 Uhr müssen reserviert bzw. belegt werden. Während dieser Zeit wird ausschließlich im 10-minütigen Abstand abgeschlagen (um Staubildung bereits an der Bahn 2 zu vermeiden). 
•    Alle Spieler müssen vor dem ersten Abschlag namentlich in unser Platzbelegungssystem eingetragen werden.
•    Nur Mitglieder des GCW können dazu Online-Startzeiten über die PC-Caddie App bzw. die Homepage des GCW reservieren.
Wenn Sie als Gast von Montag bis Freitag bei uns spielen wollen, wird Ihnen unser Sekretariat gern auf telefonische oder e-Mail-Anfrage die Spielmög-lichkeiten nennen und ggf. eine Startzeit für Sie vormerken.
•    Mitglieder und Gäste können darüber hinaus an Ort und Stelle flexibel freie Startzeiten innerhalb der nächsten zwei Stunden belegen.
•    Unser Platz wird am besten genutzt, wenn möglichst viele 4er-Flights spielen. Bitte füllen Sie freie Startplätze auf bzw. schließen Sie sich zu vollständigen 4er-Flights zusammen. Obwohl es selbstverständlich und weltweit gepflegte Golf-Etikette ist, soll es auch hier angesprochen werden: Es gibt kein Recht für Einzelspieler oder 2er-Flights, die restlichen Plätze in ihrem Flight zu „blockieren“. Davon ausgenommen sind nur die Teilnehmer am Jahres-Lochwettspiel; sie dürfen als 2er-Flight starten und haben auf dem Platz Durchspielrecht (siehe Punkt 6 - Vorrechte auf dem Platz).
•    Bitte seien Sie IMMER spätestens 10 Minuten vor Ihrer reservierten/belegten Startzeit am ersten Abschlag.

9.2    Online-Reservierung von Startzeiten (NUR FÜR MITGLIEDER)

Für die Online-Reservierung verwenden Sie als Mitglied des GCW Ihre Zugangsdaten für PC-Caddie, die Sie im Sekretariat erhalten.

•    Startzeiten können ab 21:00 Uhr jeweils für die nächsten 48 Stunden reserviert werden.
•    Pro Stunde können drei Startzeiten online reserviert werden und zwar hh:00, hh:20 und 00:40.

Die Zwischenstartzeiten hh:10, hh:30 und hh:50 bleiben dem spontanen Spiel vorbehalten und können nur am Terminal im Forum oder beim diensthabenden Marschall belegt werden.

Als Beispiel:
Tee-Time    09:00 Uhr    Online reservierbar
Tee-Time    09:10 Uhr    Zwischenstartzeit - nur vor Ort buchbar
Tee-Time    09:20 Uhr    Online reservierbar
Tee-Time    09:30 Uhr    Zwischenstartzeit - nur vor Ort buchbar
Tee-Time    09:40 Uhr    Online reservierbar
Tee-Time    09:50 Uhr    Zwischenstartzeit - nur vor Ort buchbar

9.3    Belegung freier Startzeiten an Ort und Stelle

•    Alle Zwischenstartzeiten sowie ggf. freie Online-Startzeiten können für die jeweils nächsten 120 Minuten belegt werden. Wenn Sie eine freie Zeit in diesem Zeitfenster für sich und Ihre Mitspieler belegen wollen, können Sie das am Terminal im Forum oder beim diensthabenden Marschall tun. Auch dafür brauchen Sie Ihre Zugangsdaten.
•    Auch bei dieser Form der Belegung sind alle Spieler namentlich zu benennen.
•    Falls alle Startzeiten für die nächsten 120 Minuten bereits vollständig reserviert/belegt sind, können Sie die jeweils nächste freie Startzeit belegen. Noch spätere Startzeiten am selben Tag können Sie nur online reservieren, dabei gelten die oben genannten Beschränkungen.

9.4    Rückgabe reservierter/belegter Startzeiten

•    Wenn Sie (oder einer Ihrer Mitspieler) die reservierte/belegte Startzeit nicht wahrnehmen können, muss der entsprechende Eintrag spätestens 10 min. vor der Startzeit wieder gelöscht werden. Bitte nehmen Sie dazu ggf. die Hilfe unserer Marschalls in Anspruch. 
•    Wir möchten erreichen, dass unser Platz möglichst gut genutzt werden kann. Um „Scheinbuchungen“ zu vermeiden, werden alle Mitglieder und Gäste automatisch vom System eingecheckt. Das wird durch die kleinen Fahnen deutlich, die Sie auf dem Bildschirm im Forum bzw. am Tee 1 hinter Ihren Namen sehen können. 
•    Sollten Sie oder ein von Ihnen gebuchter Mitspieler nicht zur reservierten/belegten Startzeit erscheinen, ohne die Startzeit vorab wieder freigegeben zu haben, wird die betreffende Person von unseren Marshalls ausgecheckt. Im Wiederholungsfall kann das zur Folge haben, dass der Spielausschuss die-ses Mitglied für einen gewissen Zeitraum von der Möglichkeit ausschließt, Startzeiten online zu buchen.

 

10    Kinder/Kleinkinder

•    Kinder sind auf unserer Anlage herzlich willkommen. Sie dürfen sich aus Sicherheitsgründen jedoch nur dann auf den Übungseinrichtungen aufhalten, wenn sie dort tatsächlich üben wollen.
•    Kinder unter zwölf Jahren dürfen nur in Begleitung von Aufsichtspersonen üben.
•    Aus Sicherheitsgründen ist es nicht erlaubt, Kleinkinder (mit oder ohne Kinderwagen) auf den Platz mitzunehmen.

 

11    Hunde 

•    Hunde dürfen nicht auf den 18-Loch Golfplatz und nicht ins Clubhaus mitgenommen werden. 
•    Ihr vierbeiniger Freund darf aber mit auf den 6- Loch-Platz, auf die Nordseite der Driving Range, in den Golfshop, in den Empfangsbereich im Forum sowie auf die Terrasse des Clubhauses.
•    Stört ein Hund den Spielbetrieb oder verschmutzt er den Platz, kann dem Spieler die Erlaubnis entzogen werden, einen Hund mitzunehmen.

 

12    Platzaufsicht, Verstoß gegen diese Ordnung

Die Geschäftsführung, die Mitarbeiter des Sekretariats und die Marshalls handeln im Rahmen ihrer Aufgaben im Auftrag des Vorstands. Bitte befolgen Sie diesen Weisungen.
Verstöße gegen diese Spielordnung und andere Ordnungsregeln des Vereins können mit vereins- und hausrechtlichen Sanktionen geahndet werden. (z.B. sofortiger Platzverweis, temporäre Spiel- oder Wettspielsperre, Vereinsausschluss).
Bitte beachten Sie eventuelle zusätzliche Regeln an den Informationstafeln.

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern auf unserem Platz ein schönes und zügiges Spiel und bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation. 


Der Vorgabe- und Spielausschuss des GCW

gez. Gabriele Becker

Vorstand Sport/Spielbetrieb

 

Stand April 2020
 

Newsletter abonnieren

Mit dem Golfclub Wörthsee Newsletter sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert. Abonnieren Sie ihn jetzt kostenlos: